Bad Belzig - Thermalsole-Heilbad

Sehen & entdecken

Bad Belzig, Deutschlands jüngstes Thermalsole-Heilbad war bis vor kurzem noch ein Geheimtipp. Inzwischen spricht sich herum, dass es hier im Herzen des Landkreises Potsdam-Mittelmark viel zu sehen und entdecken gibt. Ohne Lärm und Hektik.

    Rund um Bad Belzig: 

  1. Naturpark Hoher Fläming
  2. Bad Belzig
  3. Potsdam
  4. Lutherstadt Wittenberg
  5. Burg Rabenstein
  6. Schlosspark Wiesenburg

Stadtgeschichte - Zwischen gestern und morgen

Als Kaiser Otto III. dem Erzbischof Giselher von Magdeburg im 10. Jahrhundert das Anwesen "burgwardium belizi" verehrte, konnte keiner der Beteiligten wissen, dass daraus 1000 Jahre später ein schmuckes Thermalsole-Heilbad werden würde. Hier einige Meilensteine der Belziger Erfolgsgeschichte:

9.Jh. Westslawische Heveller siedeln im Belziger Land und gründen eine Burg.
997 Erste urkundliche Erwähnung Belzigs als "burgwadium belizi" in einer Kaiserurkunde Otto III.
1251 Das Geschlecht der Grafen von Belzig erlischt und das Belziger Land fällt unter die unmittelbare Herrschaft der Herzöge von Sachsen.
1465 Die Burg erhält vom sächsischen Kurfürsten Ernst den Namen "Eisenhardt". Damit ist der Wunsch verbunden, sie möge hart gegen Eisen sein - auf ewig uneinnehmbar.
1530 Erste evangelische Kirchenvisitation unter Leitung von Martin Luther.
1636 Weitgehende Zerstörung Belzigs im 30-jährigen Krieg, danach Wiederaufbau.
1702 Belzig erhält die vollen Stadtrechte.
1815 Belzig wird preußisch.
1914 Die Landgemeinde Sandberg und das Schloss Eisenhardt werden in die Stadt eingemeindet.
1993 Belzig wird Kreisstadt des neu gebildeten Großkreises Potsdam-Mittelmark.
1995 Die Stadt erhält den Titel "Staatlich anerkannter Luftkurort".
1996 Erschließung einer Quelle mit Thermalsole in 775 m Tiefe.
2002 Eröffnung des Thermalbads SteinTherme. Belzig wird anerkannter Kurort mit dem Prädikat "Ort mit Heilquellenkurbetrieb".
2009 Staatliche Anerkennung zum Thermalsole-Heilbad.
2010 Die Stadt erhält den Titel "Bad Belzig".

Burg Eisenhardt

Bad Belzigs markantes historisches Wahrzeichen liegt über der Stadt. Der 24 Meter hohe, von weitem sichtbare Bergfried, auch "Butterturm" genannt, bietet einen spektakulären Ausblick über Stadt und Umland. Im alten Torhaus befindet sich heute das Heimatmuseum, im ehemaligen Salzmagazin ein Hotel mit öffentlicher Gaststätte. Zum sorgfältig sanierten historischen Ensemble gehören eine rekonstruierte Zisterne, ein Brunnen, die kleine Briccius-Kapelle sowie nicht zuletzt ein Festsaal, der gern für Trauungen genutzt wird. Eine geschlossene Ringmauer mit begehbaren Wehrtürmen schließt die Burganlage.

SteinTherme

Die Bad Belziger Thermalsole ist ein Gesundbrunnen. Sie stärkt Herz und Kreislauf, entlastet Muskeln, Gelenke und Wirbelsäule, befreit die Atemwege und belebt die Haut. In der modernen Anlage der SteinTherme erwarten Sie eine großzügige BadeWelt, eine SaunaWelt und viele Angebote rund um Wellness & Beauty. Entspannung pur!

Freizeitaktivitäten

Für gesunde Bewegung und (Ausdauer-)Sport gibt es in und um Bad Belzig gute Bedingungen. Man kann die reizvolle Natur als Wanderer oder Nordic Walker, mit dem Rad oder zu Pferd erkunden. Angeln, Kegeln, Schießen, Segelfliegen - und vieles mehr.