Judokämpfe auf hohem Niveau

Mauritius Cup 2017 Am vergangenen Wochenende ging es in der Bad Belziger Albert-Baur-Halle wieder einmal hoch her. Der Judoclub Bad Belzig 93 e.V. richtete zum 19. Mal das große Bad Belziger "Seeger aktiv" Pokalturnier aus und konnte sich mit 564 angetretenen Judoka einer hohen Starterzahl erfreuen. Die Kämpfer aus unterschiedlichen Altersklassen vertraten 62 Vereine aus sechs Bundesländern sowie aus Polen und Tschechien. Der Judoclub Bad Belzig konnte selbst mit 53 Kämpfern aufwarten.

In den frühen Morgenstunden des vergangenen Samstag mussten die Sportler der U15 schon zum Wiegen antreten. Die Bad Belziger Judoka der U15 erkämpften sich viermal einen Podestplatz. Die ersten Plätze sicherten sich Lara Köpping (-52 kg) und Lukas Möller (-60 kg). Leon Oertel (-40 kg) wurde Zweiter und Marlene Grund (-40 kg) kam auf den dritten Platz. In den Nachmittagsstunden fanden die Kämpfe der U18, U21 und der Männer und Frauen statt. Lara Köpping und Lukas Möller wagten den Schritt und starteten erneut in der nächst höheren Altersklasse. Für Lukas Möller war es hier nicht leicht gegen die starke Konkurrenz, speziell von den Berliner Vereinen zu punkten. Dennoch setzte er sich in zwei Auseinandersetzungen durch. Lara Köpping hingegen stand in dieser Altersklasse selbstbewusster auf der Tatami, als in den Vormittagsstunden und belegte nach zwei gewonnenen und zwei verlorenen Kämpfen den dritten Platz. Otto Traus bescherte dem JCBB einen weiteren Podestplatz, denn er wurde in der U21 / -81 kg Zweiter. Bei den Männern belegten vordere Platzierungen Carsten Schreier (1. Platz / -100 kg), Michael Traus (2. Platz / -60 kg), Dirk Gröber (3. Platz / +100 kg) und Marco Ahlgrimm (3. Platz -81 kg). Kurz entschlossen ging als einzige Frau des JCBB übungsleiterin Anja Zwank (-78 kg) auf die Tatami. Sie hatte in ihrer Gewichtsklasse zwei Kämpferinnen gegen sich, welche regelmäßig an Wettkämpfen teilnahmen. Sichtlich aufgeregt war sie, denn sie stand schon seit vielen Jahren nicht mehr als Kämpferin auf der Matte. Ihren ersten Kampf verlor sie knapp, aber in ihrem zweiten Kampf besiegte sie ihre Gegnerin mit einer Festhalte. Für die guten Leistungen erhielten die Männer und Frauen des JCBB den Siegerpokal und natürlich viel Applaus von den anwesenden Vereinskameraden.

Mauritius Cup 2017 Wer glaubte, dass es am Samstag in der Baur-Halle bereits hoch her ging, der wurde am vergangenen Sonntag eines Besseren belehrt. Die Altersklassen U9 und U12 waren mit über 300 Startern sehr stark besetzt. Begleitet wurden die jungen Kämpfer nicht nur von ihren Trainern, sondern auch von vielen Familienangehörigen, welche für ordentlich Stimmung am Mattenrand sorgten.

Und auch hier waren die jungen Bad Belziger Judoka wieder vorn dabei. In der U9 erkämpfte sich Leni Borchardt (-44 kg) den ersten Platz. Die zweiten Plätze gingen an Keszia Buchhain (-40 kg), Emma Jahnke (-33 kg) und Anna Schneider (-24 kg). Tristan Gebbert (-31 kg), Michael Schnabel (-37 kg) und Olivia Menzel (-22 kg) wurden Dritte. Für ihre guten Leistungen in der U9 erhielten die jungen Starter des JCBB den zweiten Platz in der Mannschaftswertung.

Mauritius Cup 2017 Die U12 stand der U9 in nichts nach. Die Pokale für die ersten drei Plätze heimsten sich Julia Hess, Benjamin Mandel, Kim Baumgarten, Florian Mandel, Collin Mittelstraß und Ole Rademacher ein. Auch hier erzielten sie in der Mannschaftswertung den zweiten Platz. Für ein interessantes Rahmenprogramm sorgte wieder der Sponsor das "Sanitätshaus Seeger hilft GmbH & Co. KG". Für den Bereich Fußgesundheit, bot Seeger aktiv Beratungen zu orthopädischen Einlagen, zur mobilen Fußdruckmessung sowie zur Auswahl verschiedener Trainings- und Fitnessartikel an. Die anwesenden Sportler und Gäste zeigten reges Interesse. Der JCBB, welcher zu den kleinen Judovereinen im Land Brandenburg zählt, hat mit seinen Mitgliedern und fleißigen freiwilligen Helfern das Seeger aktiv Pokalturnier wieder zu einem erfolgreichen Judoturnier in Bad Belzig und im Land Brandenburg werden lassen. dg

> Auswertung < 

> Zur Bildergalerie <