JCBB Landesliga Kämpfer trainieren in Potsdam

Sondertraining beim UJKC Die brandenburgische Judolandesliga der Männer befindet sich zurzeit in der wohlverdienten Sommerpause, nichts desto trotz absolvierten sechs JCBB-Teammitglieder sowie Übungsleiterin Anja Zwank ein weiteres Sondertraining. Diesmal hatten die Bad Belziger Judoka die Ehre in den heiligen Hallen des UJKC Potsdam mit dem Bundesligakämpfer Christopher Schwarzer und Vereinskollege Ruven Lemke zu trainieren.

Für diese Trainingseinheit entschied man sich, die Wurftechnik Tai Otoshi (Körperseitwurf) nebst Varianten zu trainieren. Weiter ging es dann im Boden zum Wanner Würger. Diese Würgetechnik wurde nach dem deutschen Weltmeister Florian Wanner benannt. Florian Wanner hatte seinen größten internationalen Erfolg mit dem WM-Titel 2003 in Osaka bis 81 kg. Ein paar kleine Finessen für den Bodenkampf zeigten die beiden Potsdamer Athleten den Bad Belzigern, welche dankend aufgenommen wurden. "Rundherum war es wieder ein sehr lehrreiches und anstrengendes Training", so Trainer Dirk Gröber.

Sondertraining beim UJKC Am Abend besuchten die Kämpfer sowie weitere Bad Belziger Judo Fans die Begegnung der ersten Bundesliga zwischen dem UJKC Potsdam und dem Vorjahressieger Hamburger Judo Team. Das Hamburger Judo Team unterlag in der Nordgruppe mit 6:8 beim UJKC Potsdam und musste damit den Brandenburgern die Nordmeisterschaft überlassen. dg