Kleines Turnier mit großen Kämpfern

Landesliga 2017 Das 5. Bad Belziger Dekra Turnier für die ältere Judogeneration wurde wieder durch den Judoclub Bad Belzig erfolgreich ausgerichtet. So stand am vergangenen Samstag die Albert-Baur Halle ganz in den Farben des Sponsors der DEKRA Automobil GmbH, Außenstelle Brandenburg und über achtzig Kämpfer aus sechs Bundesländern und von fünfzehn Vereinen fanden den Weg ins schöne Flämingstädtchen. Unter den Sportlern waren auch international erfolgreiche Judoka, wie Sylvia Strube mehrfache Senioren-Welt- und Europameisterin und professionelle Trainerin beim Judoclub Halle. Die ältere Judogeneration nimmt schon gern einmal einige Fahrkilometer in Kauf, um zu kämpfen. Turniere für diese Altersklassen sind nicht allzu oft zu finden und man wünscht sich schon einige Kampfpaarungen zu haben. Der JCBB war in allen Altersklassen mit seinen Kämpfern vertreten. In der U30 sorgte Jaques Traus (-73 kg) für einen Sieg und ließ es sich auch nicht nehmen in der OPEN-Liste vorn mitzumischen. Hier belegte er den dritten Platz und hatte nur gegen die Schwergewichte das Nachsehen. Judo-Neuling Christian Haase wagte in der Ü30 den Schritt auf die Tatami. Er war sehr aufgeregt, zeigte Respekt vor seinem Gegner und versuchte immer wieder das im Training Gelernte anzuwenden. In der Ü40 gab es in der Gewichtsklasse bis 90 kg ein Duell zwischen Christian Zwank und Marco Ahlgrimm. Diesmal punktete Christian Zwank.

Landesliga 2017 Seit einigen Jahren besucht auch Ludger Steffens das Dekra Turnier, um in der Ü50 zu starten. Ludger Steffens kommt aus Nordrhein Westphalen vom TV Dellbrück und ist nach zwei Schlaganfällen halbseitig gelähmt. Er ist trotz Behinderung Träger des 1. Dan und leidenschaftlicher Judoka. In Bad Belzig wollte er so viel wie möglich kämpfen. Er möchte keine Sonderbehandlung und nutzte die Chance gegen jüngere Kämpfer anzutreten und auch in seiner Alters- und Gewichtsklasse Ü50/- 81 kg mitzumischen. Der Respekt der anwesenden Judoka war ihm gewiss. In allen vier Altersklassen sicherte sich der JCBB den zweiten Platz in der Mannschaftswertung. In den nächsten Wochen werden die Judo-Herren ordentlich trainieren und dann den Schritt auf das internationale Judoparkett wagen. In vier Wochen werden sie in Zagreb bei der Veteranen Europameisterschaft mitmischen und wer weiß, vielleicht kommt der ein oder andere Judoka mit einer Medaille nach Hause. dg

> Auswertung <

> Zur Bildergalerie <