Judotrainingscamp auf der Insel Rügen

Trainingslager 2016 Gleich zu Beginn der Sommerferien ging es für Bad Belzigs Judokas auf ins Trainingscamp an die Ostsee nach Sellin. Mit 23 Kindern und Jugendlichen sowie neun Trainern und Betreuern wurde in der Jugendherberge Sellin, welche eine Turnhalle mit anbietet, Quartier bezogen. Bei traumhaftem Ostseewetter konnten die Judokas neben ihren immer am Vormittag stattfindenden Trainingseinheiten viel Zeit am Strand verbringen. Die Trainer Dirk Gröber und Christian Zwank legten beim Training viel Wert auf Ausdauerübungen und trainierten intensiv Wurf- und Bodentechniken. Jede übungsstunde wurde mit dem Spiel "6 Tage-Rennen" beendet, welches immer für ordentlich Stimmung sorgte und den Geräuschpegel in der Halle deutlich ansteigen lies. Aber damit nicht genug. Für drei Judokas ging es nach dem allgemeinen Training sowie jeden Abend ans Eingemachte, denn es wurde für die Kyu-Prüfung geübt. Florian Mandel trainierte für den 5. Kyu (orange) und Lea Naruhn sowie Diana Grund für den 7. Kyu (gelb). Als Uke standen ihnen in dieser Zeit Lukas Möller sowie Leon Oertel zur Verfügung. Beiden Kämpfern gebührt ein großes Dankeschön, dass sie ihre Freizeit als Trainingspartner opferten.

Trainingslager 2016 Die Nachmittage verbrachten die Judokas am Strand. Hier wurde Volleyball und Wikinger Schach gespielt, Sandburgen gebaut und natürlich ordentlich gebadet. Ein Highlight war wieder der Besuch des Wassersport Centrum Rügen "Cable Park" in Zirkow. Die jungen Sportler waren gar nicht mehr zu bremsen. Alle versuchten sich auf den Wasserskier und dann wurden die Kneeboards und Wakeboards genutzt. Lukas Möller und Marlene Grund lieferten sich ein Kopf an Kopf Rennen beim Rundenrekord. Beide Judokas fuhren über 14 km am Stück. Aber auch die Trainer und Betreuer hatten beim Wassersport ihren Spaß. Nach dem Wasserskifahren ging es auf zu Karls Erdbeerhof in Zirkow, wo die Wasserbomben-Wurfanlage, das Hüpfkissen und auch die Kartoffelsackrutsche großen Anklang fanden.

Am vorletzten Tag fanden dann nach der vormittäglichen Trainingseinheit die Kyu-Prüfungen statt. Mucksmäuschenstill saßen alle Sportler am Mattenrand und schauten den drei Prüflingen bei ihren Darbietungen zu. Trainer Dirk Gröber testete anschließend noch theoretisches Wissen und gratulierte seinen Schützlingen zur bestandenen Prüfung. Am Nachmittag bekamen die Bad Belziger Besuch vom PSV Bergen. Der Verein stellte dem JCBB die für den Judosport benötigten Matten zur Verfügung und trommelte trotz Sommerferien eine kleine Abordnung für das 2. Sellin-Turnier zusammen. So wurde am vergangenen Mittwoch noch ordentlich gekämpft und sich gemessen. Den Wettkampftag ließ man in der Gaststätte "Kleine Melodie" am Südstrand Sellins zu Discomusik ausklingen. Rundum sahen die jungen JCBB Kämpfer sowie die Trainer und Betreuer das dritte Rügener Trainingslager als vollends gelungen an. Für das kommende Jahr wurde bereits wieder gebucht. dg

 

> Zur Bildergalerie <