Judokas erfolgreich in Jänschwalde und in Brandenburg /H

Jänschwalde und Brandenburg 2016 Die jungen Kämpfer vom Judoclub Bad Belzig haben sich am vergangenen Wochenende wieder erfolgreich auf zwei Turnieren präsentiert. Die Jüngeren unter ihnen, die U9 - U13 fuhren nach Jänschwalde und die Judokas der U15 - U18 starteten in Brandenburg / Havel. Benjamin Mandel (U9/ -29 kg) bestritt insgesamt fünf Kämpfe, siegte jedes Mal und wurde auch noch "Bester Techniker" in seiner Altersklasse. Frederik Müller (U9 / -32 kg) musste ebenfalls fünf Mal auf die Tatami, siegte dreimal und erkämpfte sich die Bronzemedaille. In der U11 zeigten die beiden Kämpfer Florian Mandel (-32 kg) und Ole Rademacher (-46 kg) ebenfalls gute Leistungen. Florian Mandel stand seinem Bruder Benjamin in nichts nach und wurde Erster. Ole Rademacher konnte zwei von vier Kämpfen für sich entscheiden und bekam Bronze. In der U13 hatte das Leichtgewicht Julia Hess (-28 kg) leider keine Gegnerin und siegte kampflos. Sie bestritt noch einen Freundschaftskampf und siegte hier. Nine Freidanck (-48 kg) und Sarah Voß (40 kg) hatten beide drei Gegnerinnen. Sarah Voß erkämpfte Silber und Nine Freidanck sicherte sich die Bronzemedaille. Der Vierte im Bunde der U13 war Leon Oertel (38 kg), welcher auch die Silbermedaille mit nach Hause nahm.

Jänschwalde und Brandenburg 2016 Am vergangenen Sonntag mussten die Kämpfer der U15-U18 in Brandenburg an der Havel zeigen, was in ihnen steckt. Die Gewichtsklassen waren leider dünn besetzt. Die beiden Bad Belziger Niclas Zwank und Larius Naruhn wurden in der Gewichtsklasse bis 50 kg eingewogen. Niclas Zwank konnte sich auf den fünften Platz vorkämpfen und Larius Naruhn, welcher seit drei Wochen die Sportschule in Potsdam besucht und für den UJKC startet, erkämpfte sich die Silbermedaille. Marlene Grund (-40 kg) wurde Dritte und Lara Köpping erzielte Silber. Lara Köppings Leistungen sind hier besonders hervor zu heben. Konsequent setzte sie ihre Techniken durch, siegte zweimal mit einer Festhalte und musste sich nur in ihrem letzten Kampf geschlagen geben. Lukas Möller (-66 kg) und Otto Traus (U18/-73 kg) hatten schwere Brocken in ihren Gewichtsklassen. Lukas Möller brachte die Bronzemedaille mit nach Hause und Otto Traus wurde Fünfter. An beiden Tagen waren Pauline Hildebrandt und Michel Traus als Kampfrichter unterwegs. Die Trainer Dirk Gröber und Christian Zwank coachten ihre Schützlinge und die mitgereisten Freunde und Verwandten sorgten für Stimmung am Mattenrand. dg

 

 

> Zur Bildergalerie <