Judo Nachwuchs holt viele Medaillen

Berlin Hohenschönhausen Für die Nachwuchskämpfer der U8 - U10 des JCBB stellte der am vergangenen Samstag in Berlin Hohenschönhausen stattgefundene Medilogic Cup ein erfolgreiches Saisonende dar. Seit vielen Jahren wird dieses Turnier unter dem Motto "Den Kleinsten eine Chance!" speziell für Judoanfänger mit einer Höchstgraduierung gelber Gürtel ausgerichtet. Die Bad Belziger Trainer Dirk Gröber, Anja Zwank und Kampfrichter Michael Traus fuhren mit zwanzig jungen Kämpfern nach Berlin, wobei die meisten von ihnen das erste Mal an einem Wettkampf teilnahmen. Entsprechend groß war die Aufregung als es hieß - antreten zum Wettkampfbeginn. Die Mädchen der U8 zeigten alle samt gute Leistungen und nahmen eine Medaille mit nach Hause. Leni Borchardt, Emma Jahnke und die Zwillinge Helen und Olivia Menzel gewannen Gold, Anna Schneider erkämpfte sich Bronze. Die sechs Jungs der U8 standen das erste Mal bei einem Wettkampf auf der Tatami. Die gelernten Techniken Kesa-Gatame (Schärpenhaltegriff) und O-Soto-Otoshi (äußeres Beinstellen) führten bei vielen von ihnen zum Erfolg. Jim Arnold holte Silber, Lennox Allrich, Alexander Kleiner, Till Fuhrig und Tristan Gebbert erkämpfen sich die Bronzemedaille und Jason Haase belegte den fünften Platz. Die neun Jungs der U10 hatten alle schon einmal Wettkampfluft geschnuppert und ihre Gegner waren auch nicht zu unterschätzen.

Berlin Hohenschönhausen  2016 Benjamin Mandel bestritt in der Gewichtsklasse bis 28 kg vier Kämpfe, welche er alle gewann. Die Silbermedaille erkämpften sich Levin Hohmann, Maximilian Schiller und Erik Scheer. Bronze nahmen Simon Zwank und Julian Scheer mit nach Hause. Frederik Müller, Ole Rademacher und Finley Stern belegten den fünften Platz in ihren Gewichtsklassen. Der Wettkampftag fand seinen schönen Ausklang beim Sommerfest des JCBB im "Märkischen Gästehaus" in Preußnitz, wo die jungen Kämpfer mit ordentlichem Beifall empfangen wurden. Für die Judokas der U13 / U15 stehen am kommenden Wochenende die Judo-Landesjugendspiele in Brandenburg an und dann geht es in die Sommerpause. dg

 

 

> Zur Bildergalerie <