Kleine Sensation auf der Matte

Landesliga 2016 Männer Die Judo Männer der Kampfgemeinschaft Fläming bestritten am vergangenen Sonntag den dritten Wettkampftag der Brandenburgischen Judo - Landesliga in Frankfurt / Oder. Ausrichter war diesmal der Judoclub 90 Frankfurt / Oder, welcher sich bestens mit der Organisation von Wettkämpfen auskennt. Der JC 90 war langjährig mit seinen Kämpfern in der Judo-Bundesliga aktiv und ist somit eine Hausnummer auch in Bezug auf seine Kämpfer in der Landesliga. Gekämpft wurde auf zwei Matten und die KGF konnte sich diesmal aufgrund der doch recht guten Besetzung der Gewichtsklassen einiger Teilsiege und auch eines Mannschaftssiegs erfreuen. Die beiden Bad Belziger Brüder Jaques und Otto Traus mussten sich allerdings ihren Gegnern geschlagen geben. Dem Bad Belziger Neuzugang Marco Ahlgrimm ist es unter anderem mit zu verdanken, dass die KGF mit 4: 1 gegen den SV Motor Babelsberg siegen konnte. Mit dieser kleinen Sensation, einmal einen Mannschaftssieg zu erkämpfen, hatten wohl die Wenigsten gerechnet. Marco Ahlgrimm ist in der Judoszene kein Unbekannter.

Landesliga 2016 Männer Im letzten Jahr lernten ihn die Bad Belziger noch als Mitglied des PSV Bergen während ihres Sommertrainingslagers auf der Insel Rügen kennen. Aufgrund seines Umzugs in das brandenburgische Wahldorf bei Petkus (LK Teltow-Fläming) suchte Marco Ahlgrimm einen neuen Verein und kam so zum JCBB. Er ist Absolvent der Kinder- und Jugendsportschule Leipzig und hat dort intensiv den Judosport erlernt.

Landesliga 2016 Männer Weitere wichtige Punkte konnte die KGF auch in einigen Kämpfen gegen den JV Ludwigsfelde sowie gegen den KSC Strausberg erringen. Den sechsten von neun Plätzen belegte die KGF für den 3. Kampftag. In der Gesamtwertung liegt sie hinter dem SV Motor Babelsberg jedoch auf dem letzten Platz. Entmutigen lassen sich die Judo-Männer nicht und werden auch im vierten und letzten Kampftag für diese Landesligasaison am 15. Oktober in Ludwigsfelde den Spaß am Judosport nicht verlieren. Noch ist dort alles möglich und vielleicht schaffen sie dort erneut einen Sieg gegen den SV Motor Babelsberg, ehe danach der Tabellenerste folgt. dg